ESS Cluster mit unterschiedlichen Zell-Chemien

Moin,

ist es grundsätzlich möglich ein ESS Cluster mit verschiedenen Zell-Chemien zu betrieben. Als Beispiel soll eine Leistungsbatterie mit LTO-Zellen für die Lastspitzenkappung und eine Energiebatterie mit LFP Zellen, welche die Grundlast abfedern soll, gleichzeitig betrieben werden. Beide Batterien haben jeweils einen eigenen Umrichter.

Gruß

Schmidt

Hallo,

das hier ist ein reines Software Forum.

Leider kann ich dir keine Aussage darüber geben. Ich denke auch, dass es besser wäre, wenn du dich mit deiner Hardware selbst auseinandersetzt :slight_smile:

Grüße

Hallo,

meine Frage bezieht sich auf eine Softwarethematik. Ich möchte einfach nur wissen, kann OpenEMS mehrere, unterschiedliche Batteriesysteme in einem Cluster verwalten oder müssen die Batterien immer vom selben Typ sein?

Gruß

Schmidt

Hallo,

welche Art von Batteriesystemen in einem Cluster verwendet werden ist für die Software unerheblich, da jedes erst mal als eigenständiges System betrachtet wird.

Für z.B die Lastspitzenkappung oder auch ein Ausgleichen des Netzanschlusses muss dann jeweils ein konkretes Speichersystem angegeben werden. Erst wenn du eine Aufgabe auf mehrere Speichersysteme aufteilen willst, brauchst du die Cluster Komponente. Dadurch lassen sich dann mehrer Speicher zu einem virtuellen kombinieren, dem wiederum eine Aufgabe zugeordnet werden kann.

Die Leistungsgrenzen der einzelnen System werden nur in der Implementierung des jeweiligen Systems festgelegt und sind unabhängig voneinander.

Gruß
Josef

1 Like

Vielen Dank für die Antwort.